Überschneidungsprüfung aktivieren

Bevor Sie mit dem Setzen Ihrer unverplanten Termine beginnen, sollten Sie die verfügbaren Überschneidungsprüfungen aktivieren.

Dabei stehen Ihnen zwei Richtungen der Prüfung zur Verfügung:

  1. Sie können für jede Planposition prüfen lassen, welche unverplanten Termine dafür in Frage kommen.
  2. Sie können für jeden unverplanten Termin anzeigen lassen, welche Planpositionen dafür zur Verfügung stehen.

Bei beiden Varianten können Sie sich auf Wunsch jeweils anzeigen lassen, warum ein bestimmter Termin bzw. eine bestimmte Position nicht zur Verfügung steht. Alle beanstandeten Überschneidungen betreffen dabei immer die Teilnehmer eines Termins.

Im Folgenden sollen beide Prüfungsvarianten gesondert vorgestellt werden.

Nach passenden Terminen suchen

Um für eine bestimmte Planposition anzeigen zu lassen, welche unverplanten Termine in Frage kommen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Setzen Sie unter Start > Planansicht den Haken vor Passende Termine hervorheben.
  2. Klicken Sie auf die zu besetzende Position im Planungsfenster des aufgerufenen Stundenplans.

In der Terminliste des „Unverplant“-Fensters werden nun alle Einträge mit einem Blitzsymbol markiert, für die ein Zeitkonflikt auf der markierten Planposition festgestellt wurde. Alle Termine, die an diese Position gesetzt werden können, sind durch ein graues Rautensymbol gekennzeichnet.

Um zu sehen, welche Zeitkonflikte den beanstandeten Terminen zugrunde liegen, markieren Sie bitte im „Unverplant“-Fenster einen der mit einem Blitzsymbol gekennzeichneten Termine. Im Anzeigefenster „Zeitkonflikte“, das sich unterhalb der Terminliste befindet, werden daraufhin die zugehörigen Überschneidungsinformationen eingeblendet. Der angezeigte Text ist dabei immer in der folgenden Form aufgebaut. Eine erste Zeile zeigt die Kürzel der Teilnehmer, die den Konflikt verursachen. Eine zweite Zeile enthält die Grunddaten des konfligierenden Termins: Klasse, Fach, Terminbeginn, weitere zugewiesene Teilnehmer. Vor der zweiten Zeile weist ein abwärts gerichteter Pfeil in der Form eines Blitzes auf die bestehende Überschneidung hin.

Die Überschneidungsprüfung „Passende Termine“ zeigt an, welche Termine auf bestimmte im Planungsfenster markierte Positionen passen.
Die Überschneidungsprüfung „Passende Termine“ zeigt an, welche Termine auf bestimmte im Planungsfenster markierte Positionen passen.

Die Schaltfläche Veranstaltung, die unterhalb der Liste der unverplanten Termine angebracht ist, gibt Ihnen Gelegenheit bei Bedarf das Dialogfenster zur Bearbeitung der Termindaten des unverplanten Termins aufzurufen, um die beanstandeten Überschneidungen ggf. zu beseitigen.

Nach passenden Planpositionen suchen

Um für einen bestimmten unverplanten Termin anzeigen zu lassen, welche Planpositionen zur Verfügung stehen, führen Sie bitte folgende Schritte aus:

  1. Setzen Sie unter Start > Planansicht den Haken vor Positionskonflikte anzeigen.
  2. Markieren Sie den zu setzenden Unterrichtstermin im Unverplant-Fenster.

Im Planungsfenster werden alle Planpositionen farbig hervorgehoben, auf denen ein Zeitkonflikt mit dem markierten Unterrichtstermin festgestellt wurde. In den Terminfeldern der beanstandeten Planpositionen wird außerdem eine Infozeile mit Überschneidungsinformationen eingeblendet. Die Zeile zeigt die Kürzel der Teilnehmer die den Konflikt verursachen sowie die Anzahl der Konflikte, die durch diese Teilnehmer verursacht wird.

Die Überschneidungsprüfung „Positionskonflikte“ weist auf unpassende Positionen für im „Unverplant“-Fenster markierte Termine hin.
Die Überschneidungsprüfung „Positionskonflikte“ weist auf unpassende Positionen für im „Unverplant“-Fenster markierte Termine hin.

Hinweis

Sie können die Farbe mit der die unpassenden Positionen im Planungsfenster hervorgehoben werden in den Programmoptionen individuell einstellen. Gehen Sie dazu bitte folgendermaßen vor: Blättern Sie im Menüband zur Registerkarte Extras > Optionen. Folgen Sie in der Navigationsleiste des Dialogfensters „Optionen“ dem Link Farben. Blättern Sie auf der Dialogseite „Farben“ zur Registerkarte „Stundenplan“. Wählen Sie die gewünschte Farbe aus dem Aufklappmenü neben dem Feld „Unpassende Position“. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK. Die eingestellte Farbe wird nun bei der Überschneidungsprüfung zur Hervorhebung der unpassenden Positionen benutzt. DAVINCI Optionen, Bereich "Farben"

Um detaillierter zu sehen, welche Zeitkonflikte den beanstandeten Positionen zugrunde liegen, markieren Sie bitte im Planungsfenster eine der farblich hervorgehobenen Positionen. Im Anzeigefenster „Zeitkonflikte“, das sich unterhalb der Terminliste befindet, werden daraufhin die zugehörigen Überschneidungsinformationen eingeblendet. Der angezeigte Infotext ist dabei immer in der folgen-den Form aufgebaut. Eine erste Zeile zeigt die Kürzel der Teilnehmer, die den Konflikt verursachen. Eine zweite Zeile enthält die Grunddaten des konfligierenden Termins: Klasse, Fach, Terminbeginn, weitere zugewiesene Teilnehmer. Vor der zweiten Zeile weist ein abwärts gerichteter Pfeil in der Form eines Blitzes symbolisch auf die bestehende Überschneidung hin. Die Schaltfläche Veranstaltung, die unterhalb der unverplanten Termine angezeigt wird, gibt Ihnen Gelegenheit bei Bedarf schnell und direkt das Dialogfenster zur Bearbeitung der Termindaten des unverplanten Unterrichtstermins aufzurufen, um die beanstandeten Überschneidungen ggf. zu beseitigen. Alle Planpositionen, an die der markierte Unterrichtstermin gesetzt werden kann, bleiben in der Standard-Hintergrundfarbe hinterlegt.

results matching ""

    No results matching ""