Mit korrespondierenden Plänen arbeiten

Die Funktion „korrespondierende Pläne“ ermöglicht Ihnen, die Stundenpläne von bis zu drei Teilnehmern eines ausgewählten Unterrichtstermins miteinander in Verbindung zu setzen. Die Nutzung dieser Funktion setzt voraus, dass Sie in der gewählten Ansicht unterschiedliche Planarten geöffnet haben, z.B. einen Klassen- und Lehrerplan in der Ansicht „Zwei Pläne“ oder einen Klassen-, Lehrer- und Raumplan in der Ansicht „Drei Pläne“ geöffnet.

Im Folgenden werden wir die Vorgehensweise für das Arbeiten mit korrespondierenden Pläne beispielhaft für die Ansicht „Drei Pläne“ erläutern. Sie gilt in gleicher Weise für alle Ansicht, die die Darstellung mehrerer Pläne oder Listen im Arbeitsfenster ermöglichen:

In der Ansicht "Drei Pläne" können Sie einen Klassen-, einen Lehrer- und einen Raumplan in Korrespondenz zueinander setzen.
In der Ansicht "Drei Pläne" können Sie einen Klassen-, einen Lehrer- und einen Raumplan in Korrespondenz zueinander setzen.

Standardmäßig werden Ihnen beim Öffnen mehrere Pläne alle Pläne in Korrespondenz angezeigt.

  1. Blättern Sie im Menüband zur Registerkarte „Ansicht“.
  2. Klicken Sie in der Menügruppe „Anordnung“ auf die Schaltfläche Drei Pläne.
  3. Öffnen Sie in den erscheinenden drei Planungsfenstern jeweils einen Raumplan, einen Lehrerplan und einen Klassenplan.
  4. Wählen Sie im Klassenplan einen Termin aus, entsprechend des gewählten Termins wird der Lehrer- oder Raumplan angezeigt.

Um das Korrespondieren der Pläne zu deaktivieren, genügt ein Klick auf das Kreuzchen oben links im entsprechenden Plan. Im Planfenster ist nun dann das Kreuz oben links orange hinterlegt:

results matching ""

    No results matching ""