Automatik starten

Die Automatik können Sie wie folgt starten:

  • Start > Automatik- oberer Bereich der Schaltfläche blaues Dreieck
  • Start > Automatik- Aufklappmenü Automatik starten
  • Tastenkombination Ctrl+Y
Automatik Starten
Automatik Starten

Setzstrategien

Sie können die Automatik mit verschiedenen Filterangaben starten, um z.B. zuerst die Oberstufe setzen zu lassen (Gymnasium) oder um zuerst bestimmte Fachräume verplanen zu lassen. Sie können die Automatik so mehrfach starten. Automatisches und manuelles Setzen können sich auch ergänzen. Sie können z.B. bestimmte Stunden manuell im Planfenster setzen und dann erst die Automatik starten.

Welche Vorgehensweise und welche Vorgaben zum besten Ergebnis führen, hängt von Ihren Plandaten und Ihren Engpässen ab. Legen Sie eine Kopie Ihrer Plandatei an und starten Sie die Automatik mit anderen Vorgaben. So können Sie den Effekt verschiedener Vorgaben vergleichen und dann mit der Datei weiterarbeiten, die Ihren Vorstellungen am nächsten kommt.

Die Automatik verplant die ungesetzten Unterrichtstermine entsprechend Ihrer Vorgaben. Bereits gesetzte Unterrichtstermine können dabei von der Automatik umgeplant werden, wenn dadurch eine insgesamt bessere Umsetzung der verschiedenen Vorgaben erreicht wird.

Hinweis

Um zu verhindern, dass bereits gesetzte Stunden von der Setzautomatik noch einmal geändert werden, besteht die Möglichkeit diese Termine im Plan zu fixieren. Wie Sie einen gesetzten Termin im Plan fixieren können, erfahren Sie hier.

Um die Setzautomatik zu starten, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Rufen Sie das Automatik starten-Fenster auf und markieren Sie die Option Setzautomatik
  2. Aktivieren Sie im Bereich Auswahl die gewünschte Option für die Auswahl der Termine, die von der Setzautomatik verplant werden sollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Starten

Die Automatik verplant daraufhin die Termine entsprechend der von Ihnen vorgenommenen Einstellungen.

Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

Alle Mit dieser Option werden alle Termine von der Setzautomatik verplant. Klassen/Jahrgänge Bei dieser Einstellung werden nur Termine verplant, denen eine Klasse als Termin-Teilnehmer zugewiesen ist. Lehrer Mit dieser Variante werden nur die Termine verplant, denen ein Lehrer als Termin-Teilnehmer zugewiesen ist. Räume Bei dieser Einstellung werden nur Termine verplant, denen ein Raum als Termin-Teilnehmer zugewiesen ist. Fächer Mit dieser Option werden nur Termine verplant, denen ein Unterrichtsfach zugewiesen ist. Blöcke Mit dieser Variante werden nur die Termine verplant, bei denen ein Blockkürzel hinterlegt ist.

Tragen Sie im Feld "Filter" eine Angabe ein, um die Auswahl der zu verplanenden Termine weiter einzuschränken. Für die Eingabe von Filterwerten gelten folgende Konventionen.

Filter mit Stammdaten-Kürzel Sie können die zu verplanenden Termine durch die Eingabe eines bestimmten Stammdaten- bzw. Blockkürzels auf Termine einschränken, denen dieses Kürzel in der Veranstaltungsliste zugewiesen ist. Eine Filterung der zu verplanenden Termine ist mit den Kürzeln der Klassen, Lehrer, Räume, Fächer und Blöcke möglich. Aktivieren Sie dazu wie unter Schritt 2. beschrieben die entsprechende Option im Bereich Auswahl und tragen Sie anschließend das gewünschte Stammdaten- bzw. Blockkürzel in das Feld Filter ein. Filter mit Platzhaltern Sie können die zu verplanenden Termine durch die Eingabe nur eines bestimmten Teils eines Stammdaten- bzw. Blockkürzels auf Termine einschränken, denen dieses Teilkürzel in der Veranstaltungsliste zugewiesen ist. Eine Filterung der zu verplanenden Termine ist hier wiederum mit den Kürzeln der Klassen, Lehrer, Räume, Fächer und Blöcke möglich. Aktivieren Sie dazu wie unter Schritt 2. beschrieben die entsprechende Option im Bereich „Auswahl“ und tragen Sie anschließend das gewünschte Teilkürzel Feld „Filter“ ein. Damit das eingetragene Teilkürzel beim Automatikdurchlauf berücksichtigt wird, muss das Teilkürzel um den Platzhalter * oder ? ergänzt werden. Der Platzhalter * repräsentiert eine beliebige Zeichenfolge, der Platzhalter ? hingegen ein beliebiges Einzelzeichen.

Die Automatik richtet sich dabei neben den Einstellungen, die Sie auf der Registerkarte Automatik starten vornehmen, nach folgenden Vorgaben:

  • den Einstellungen auf der Registerkarte Allgemein des Dialogfensters Automatikvorgaben
  • den Angaben für Klassen, Lehrer und Fächer auf den Registerkarten Klassenvorgaben, Lehrervorgaben und Fächervorgaben des Dialogfensters Automatikvorgaben
  • den Automatikoptionen für die Verplanung der Termine ohne/ mit Lehrer bzw. ohne/ mit Raum die Sie Sie auf der Registerkarte Optionen des Dialogfensters Automatikvorgaben einstellen können.
  • den Angaben unter Automatikvorgaben in der Ansicht Zeitdetails des Dialogfensters Veranstaltung.
  • den angegebenen Doppelstundenpositionen auf der Registerkarte "Positionen" der eingesetzten Zeitrahmen.
  • den eingegebenen Zeitkorridoren für unterschiedliche Termindauern auf der Registerkarte Positionsschemata der eingesetzten Zeitrahmen.
  • den eingetragenen Zeitpräferenzen in den Plänen
  • der angegebenen Position für den Vormittag auf der Registerkarte "Allgemein" der eingesetzten Zeitrahmen.

results matching ""

    No results matching ""